Unfallversicherung der Janitos

erstellt am: 26.04.2017 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Allgemein |

Unfallversicherungen gibt es viele auf dem Markt. Meiner Meinung nach gehört eine Unfallversicherung zum Grundschutz eines jeden Menschen. Eine private Unfallversicherung ergänzt bei Arbeitnehmern den meist vorhandenen Schutz während der Arbeitszeit und gibt Hausfrauen/Hausmännern und Kindern überhaupt erst Schutz.

Dazu ist eine Unfallversicherung wirklich günstig. Halt eine Risikoabsicherung, von der wir alle hoffen, Sie nie zu brauchen. Aber in dem Fall, daß wir sie brauchen, ist es wichtig,  gut und passend abgesichert zu sein.

Die Janitos hat unterschiedliche Varianten mit unterschiedlichen Schwerpunkten im Angebot. Besonders interessant sind hier bestimmte Bereiche im medizinischen Bereich für Human- und Zahnärzte (med) sowie der Bereich “Hand” für alle Heilnebenberufe sowie für Musiker und Handwerker.

Kommen Sie einfach auf mich zu und fordern hier ein Telefonat mit mir an!

Angebot und Abschluss am besten mit Versicherungsmaklerin Wickermann

Angebot und Abschluss am besten mit Versicherungsmaklerin Wickermann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So, das war es mal wieder für heute :-) Bereich Unfallversicherungen fertig gebloggt. Marion Wickermann, ihre Versicherungsmaklerin aus Dorsten am 26. April 2017

Privathaftpflichtversicherung der Janitos

erstellt am: 24.04.2017 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Allgemein, Versicherungsarten |

Heute erfahren Sie an dieser Stelle von mir etwas über die Privathaftpflichtversicherung der Janitos.

Eine Privathaftpflichtversicherung gehört zum Grundschutz und ist im Sachbereich sicherlich eine der ersten Versicherungen, die ein junger Mensch braucht. Solange Sie noch im Haushalt der Eltern wohnen und sich noch in ihrer ersten Ausbildung/Studium befinden, sind sie bei der Janitos auch noch in der Familienversicherung der Eltern mitversichert. Sobald Sie einen eigenen Haushalt haben, brauchen Sie bei den meisten anderen Privathaftpflichtversicherungen eine eigene. Die Janitos sagt hier, solange Sie nicht verheiratet sind und unter 30 Jahren alt sind, sind Sie noch über die Eltern mitversichert.

Das Scoring der Janitos ist herausragend laut Ascore. Das gibt Ihnen als Verbraucher und Kunde auch schon mal eine große Sicherheit.

Die private Haftpflichtversicherung gibt Ihnen Schutz als Fußgänger, Radfahrer, Skater, in Haus und Wohnung, beim Schneeräumen, beim Sport und auch im Ausland.

Versichert sind bei der Janitos im Familientarif natürlich der Partner, die Kinder, auch die Angehörigen im Haushalt oder auch im Altenheim und auch sonstige Personen, die im Haushalt leben. Das ist schon recht umfangreich und nicht überall Standard.

Es gibt 3 Produktlinien und zwar Basic, Balance und Best Selection.

Als Versicherungsmaklerin helfe ich Ihnen bei der Suche nach der richtigen Privathaftpflichtversicherung!

Als Versicherungsmaklerin helfe ich Ihnen bei der Suche nach der richtigen Privathaftpflichtversicherung!

Als Versicherungsmaklerin helfe ich Ihnen bei der Auswahl und egal, ob Sie eine neue Versicherung brauchen oder ob Sie alle Versicherungen mal checken möchten, ich bin da immer gerne ihre Versicherungsmaklerin, Ansprechpartnerin und erstelle Ihnen Angebote und stelle natürlich auch den Antrag für Sie, wenn Sie eine Versicherung ausgewählt haben.

 

So, daß war es für heute in Sachen Privathaftpflichtversicherung der Janitos von mir für Sie.

24. April 2017 Versicherungsmaklerin Wickermann

Machen Sie sich einen schönen Tag!

 

Die private Pflegezusatzversicherung

erstellt am: 21.04.2017 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Pflegeversicherungen |

Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass die Leistungen der Pflegeversicherungen in der Regel nicht ausreichen, um im Pflegefall eine angemessene Versorgung zu gewährleisten. Der Abschluss einer privaten Pflegezusatzversicherung stellt eine Lösung dar und zwar für jede Altersgruppe. Allerdings ist das Thema Pflege, Pflegeversicherung und private Pflegezusatzversicherung  für junge Menschen noch weniger interessant als für reifere Jahrgänge. Schade eigentlich. Denn je jünger beim Abschluß desto günstiger die Beiträge und zwar ein Leben lang. Ein guter Nebeneffekt ist dabei natürlich auch, daß man von Anfang an Schutz hat und Leistungen bekommt, auch in jungen Jahren schon – z.B. nach einem Unfall oder einer schlimmen Krankheit. Denn man sollte sich immer vor Augen führen, dass jederzeit ein Unfall oder eine heimtückische Krankheit den sorgsam ausgetüftelten Lebensplan aus der Bahn werfen könnte.

Mit mir finden Sie die passende Versicherung!  Marion Wickermann Versicherungsmaklerin

Mit mir finden Sie die passende Versicherung!
Marion Wickermann
Versicherungsmaklerin

Plötzlich Pflegefall – und was nun? Ohne private Absicherung, die einem in diesem Fall wenigstens die finanziellen Sorgen nimmt, an denen auch Familien zerbrechen können, die so einen Schicksalschlag im nahen Umfeld haben, sind Geldsorgen meistens vorprogrammiert. Oder auch: Pflegeversicherung ab wann? Auf diese Frage gibt es eigentlich nur eine Antwort: Abschluß so früh wie möglich!

Pflegeversicherung ab wann ist also nicht nur eine Frage für die ältere Generation

Es ist nie zu früh – aber manchmal zu spät. Entschließen Sie sich noch heute für eine private Pflegezusatzversicherung, die Ihnen hilft, jene Versorgungslücke zu schließen, die sich auftun kann, wenn Sie sich ausschließlich auf die Leistungen der Pflegekassen verlassen müssen. Sorgen Sie vor und schließen Sie eine private Pflegezusatzversicherung ab. Es gibt Versicherungsangebote, die speziell auf ältere Menschen abgestimmt sind.

Pflegeversicherung ab wann – also auch eine Frage für junge Leute

Abgesehen davon, dass es nie zu früh dafür ist, für den Fall der Pflegebedürftigkeit Vorsorge zu treffen, haben junge Leute noch einen weiteren Vorteil, wenn sie sich dazu entschließen, eine private Pflegezusatzversicherung abzuschließen: Je früher Sie einsteigen, umso günstiger sind die Beiträge, die Sie für die Pflege im Falle einer Pflegebedürftigkeit zahlen. Und wenn Sie sich beraten lassen – gerne von mir – werden Sie auch erkennen, daß es heute viele unterschiedliche Formen der Absicherung gibt. Es gibt zum Beispiel auch die Möglichkeit, für den Pflegefall vorzusorgen und gleichzeitig eine Vorsorge für die Erben zu treffen, so daß ein großer Teil ihrer eingezahlten Beiträge – falls Sie fit und gesund bleiben – bei Tod an ihre Erben ausbezahlt werden. Also war die Versicherung quasi auch nicht umsonst, falls keine Pflegebedürftigkeit eintritt. Das ist ein wichtiges Thema für viele ältere Menschen, welches in vielen Beratungsgesprächen aufkam. Eine reine Risikoabsicherung für den Pflegefall möchte fast keiner gerne treffen. Die meisten Menschen sind so gestrickt, daß sie einfach mal davon ausgehen, daß sie niemals ein Pflegefall werden und genau hier bietet die private Pflegezusatzversicherung Abhilfe, die nicht nur im Pflegefall Geld auszahlt, sondern eben auch bei Tod der versicherten Person Geld an die Erben auszahlt. Es gibt also immer einen Nutznießer der Versicherung und das macht diese private Pflegezusatzversicherung so sympathisch. Übrigens ist es bei einigen privaten Pflegezusatzversicherungen auch möglich, Geld vor Ablauf der Versicherung zu entnehmen, wenn man z.B. unerwartet in Geldnöte kommt oder sich etwas Besonderes leisten möchte. 

Pflegeversicherung ab wann – die Frage für Best-Agers

Sie stehen in der Blüte ihrer Jahre, haben beruflich Fuß gefasst und sogar Karriere gemacht. Sie sorgen vor, sie planen, sie sind immer aktiv und beschäftigt – die Best-Agers. Aber über all den Aktivitäten sollten auch die Best-Agers nicht vergessen, dass das eigene Alter eben auch stetig näher rückt. Und im Zuge der Vorsorge ist der Abschluss der privaten Pflegezusatzversicherung ausgesprochen sinnvoll. Und der richtige Zeitpunkt? Der ist genau jetzt!

Pflegeversicherung ab wann – Kinder versichern ihre Eltern

Gut zu wissen ist, dass Sie nicht nur für die eigene Person diese private Pflegezusatzversicherung abschließen können. Sie können Ihren Ehepartner, Ihre Kinder und auch Ihre Eltern auf diese Weise absichern. Oft scheuen ältere Menschen vor dem Abschluss einer Versicherung zurück – auch wenn es um eine wirklich sinnvolle Sache wie die private Pflegezusatzversicherung geht. Sie möchten keine Veränderung, fürchten finanzielle Verpflichtungen … . In diesem Fall sollten die Kinder ihre Eltern durch die private Pflegezusatzversicherung absichern. Und ab wann? So schnell wie möglich!

Pflegeversicherung ab wann – Fazit

Eine private Pflegezusatzversicherung hilft Ihnen, sich Ihre Mobilität, Eigenständigkeit und ein Stück weit auch Ihre Unabhängigkeit  zu erhalten, auch wenn eine Pflegebedürftigkeit eintritt. Die zusätzlichen finanziellen Mittel, die Ihnen durch die private Pflegezusatzversicherung zur Verfügung stehen, schließen Lücken und bieten Ihnen die Möglichkeit, selbst über den Umfang Ihrer Betreuung und Pflege zu entscheiden.

Sprechen Sie mich an, ich berate Sie gerne!

Klicken Sie hier, um ein Telefonat mit mir anzufordern!

 

So, das war es mal wieder von mir für Sie am 21. April 2017

Machen Sie es gut!

Wohngebäudeversicherung

erstellt am: 03.04.2017 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Allgemein, Versicherungsarten, Wohngebäudeversicherung |

Immobilien gelten zu Recht als sichere Geldanlage. Doch nicht nur für Investoren sind Immobilien interessant, viele Menschen träumen von den eigenen vier Wänden. Ein durchaus wichtiger Aspekt ist der Wunsch, im Alter mietfrei wohnen zu können. Doch ganz gleich, aus welchem Grund ein Haus gekauft wurde, nun gilt es, den Wert, den dieses Objekt nun einmal darstellt, zu schützen. Dazu sucht man sich eine gute Wohngebäudeversicherung aus.

Was schließt eine gute Wohngebäudeversicherung ein?

Generell schützt die gute Wohngebäudeversicherung vor den finanziellen Folgen von Feuer-, Sturm-, Hagel- und Leitungswasserschäden. Diese Faktoren können zu nachhaltigen Schäden an den Gebäuden führen und so mancher Hausbesitzer steht nicht nur vor den Trümmern seines Hauses, sondern auch vor dem Ruin – wenn er keine gute Wohngebäudeversicherung hat. Eine gute Wohngebäudeversicherung sollte allerdings über die Abdeckung der grundsätzlichen Gefahren hinausgehen.

Die gute Wohngebäudeversicherung und sinnvolle Erweiterungen

Eine gute Wohngebäudeversicherung besteht aus einem Bausteinprinzip. Zusätzlich zu den Grundgefahren Feuer, Sturm, Hagel und Leitungswasser können viele weitere Einschlüsse vereinbart werden. Da kann beispielsweise eine zusätzliche Glasversicherung eingeschlossen werden, was dann Sinn macht, wenn das Gebäude über große Glasflächen oder beispielsweise einen Wintergarten verfügt. Sinnvoll ist auch der Schutz der Photovoltaikanlage, sofern vorhanden.

Weitere sinnvolle Einschlüsse

Wer eine gute Wohngebäudeversicherung sucht, sollte darauf achten, dass bestimmte Zusatzleistungen enthalten sind. Dazu zählt die Erstattung von Abbruch- und Aufräumkosten, Aufräumarbeiten bei Schäden durch umgestürzte Bäume, Kostenübernahme für den Austausch von Boden, wenn dieser zum Beispiel durch giftigen Brandschutt kontaminiert ist. Überspannungsschäden nach einem Blitzschlag sollten inkludiert sein, und es ist auf besondere Bedingungen bei denkmalgeschützten Gebäuden zu achten. Diese könnten beim Wiederaufbau erhebliche Mehrkosten verursachen.

Was schließt die Wohngebäudeversicherung nicht automatisch ein?

Dies ist ein besonders wichtiger Punkt, denn es ist nicht allen Versicherungsnehmern bekannt, dass selbst eine sehr gute Wohngebäudeversicherung nicht automatisch den Schutz gegen Elementarschäden einschließt. Dazu zählen Erdbeben, Wasserschäden durch Hochwasser und Starkregen. Nun, Erdbeben kommen in unseren Breiten verhältnismäßig selten vor, die Schäden durch Überschwemmungen bei Hochwasser oder Starkregen sind jedoch auch bei uns möglich und die Höhe meist immens. Und diese sind eben nicht automatisch abgedeckt. Wer eine gute Wohngebäudeversicherung sucht, welche die wichtigsten Schäden mit abdeckt, sollte unbedingt die Elementarversicherung mit einschließen.

Wie Sie eine gute Wohngebäudeversicherung finden

Hier ist ein Versicherungsvergleich ausgesprochen hilfreich, denn die Prämien bei den einzelnen Anbietern weisen große Differenzen auf. Doch achten Sie unbedingt auf die angebotenen Leistungen und nicht ausschließlich auf die Prämie. Nur wenn Sie immer das Preis-Leistungsverhältnis berücksichtigen, können Sie eine wirklich gute Wohngebäudeversicherung finden, die obendrein noch günstig ist. Für die Berechnung der Prämie spielt neben den Leistungen der Wert der Immobilie eine große Rolle. Dabei geht es nicht um den Verkehrswert, der aufgrund der Lage des Objekts und der Infrastruktur durchaus höher sein kann, hier zählt nur der Versicherungswert. Dieser lässt sich recht einfach über den Wert 1914 errechnen. Bei meinem Angebotsrechner für Wohngebäudeversicherungen ist dieser Wertermittlungsrechner direkt mit integriert.

Sprechen Sie mich an, ich berate Sie gerne! Und hier können Sie einen Anruf von mir anfordern.

Unfallversicherungen – wichtiger als gedacht

erstellt am: 31.03.2017 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Allgemein, Versicherungsarten |

Eine winzige Unachtsamkeit kann genügen – ein Unfall passiert meist in Sekundenbruchteilen. Es gibt Unfälle, die glimpflich ausgehen, Verletzungen, die folgenfrei in absehbarer Zeit verheilen. Aber leider gibt es auch schwere Unfalle, die im schlimmsten Fall eine lebenslange Beeinträchtigung, eine Invalidität, eine Behinderung oder Einschränkung nach sich ziehen. Fatal ist in diesem Zusammenhang, dass sich die meisten Unfälle im privaten Umfeld ereignen, in der Freizeit oder zu Hause. Und da greifen die gesetzlichen Unfallversicherungen nicht.

Gesetzliche und private Unfallversicherungen

Die gesetzlichen Unfallversicherungen decken Unfälle am Arbeitsplatz, in der Schule oder eben auf dem Weg von und zum Arbeitsplatz oder zur Schule ab. Private Unfallversicherungen dagegen treten auch dann ein, wenn sich der Unfall zu Hause, beim Freizeitsport oder im Urlaub ereignet – eben in der Freizeit. Und leider ist es Tatsache, dass die weitaus meisten Unfälle eben in diesem Bereich ereignen. Was nun? Private Unfallversicherungen stellen die Lösung des Problems dar. Die gesetzlichen Unfallversicherungen sichern wirklich nur den Arbeitnehmer oder Schüler und Studenten ab, aber nicht weitere Familienmitglieder, beispielsweise eine Hausfrau oder einen Hausmann und Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind. Daher ist das Thema Unfallversicherungen ausgesprochen wichtig.

Unfallversicherungen vergleichen

Es gibt eine Vielzahl von Versicherungsgesellschaften, die Unfallversicherungen anbieten. Die Tarife sind sehr unterschiedlich, die Leistungen ebenfalls. Unter anderem spielen das Alter und der Beruf der zu versichernden Person eine große Rolle. Wenn Sie Unfallversicherungen vergleichen möchten, stehen Ihnen im Internet mein Angebotsrechner für Unfallversicherungen zur Verfügung. Aber beachten Sie bitte, dass nicht diejenige Versicherung zwangsläufig die beste ist, die die niedrigsten Beiträge aufweist. Das Gesamtpaket aus Preis und Leistung muss stimmen. Wenn Sie Unfallversicherungen vergleichen wollen, sollten sie ein ganz besonderes Augenmerk auf die Leistungen haben. Sind beispielsweise Bergungskosten eingeschlossen? Wie sieht es bei einem Unfall im Ausland aus, sind Rückführungskosten abgedeckt? Welche Leistungen werden bei welchem Grad der Invalidität erbracht? Das weite Feld der Unfallversicherungen gestaltet sich sehr vielschichtig und facettenreich.

Beispielrechnung für Unfallversicherungen

Um das zu verdeutlichen, zeige ich hier Beispiele für Unfallversicherungen bei unterschiedlichen Ausgangspositionen. Im Beispiel wird generell eine Grundsumme von 100.000 Euro mit 350 % Progression zugrunde gelegt. Das bedeutet Leistung bei Vollinvalidität 350.000 Euro. Eine 30-jährige Büroassistentin kann Unfallversicherungen abschließen, deren Jahresbeitrag sich zwischen etwa 76 und 272 Euro bewegt. Für einen ebenfalls 30-jährigen LKW-Fahrer stehen Unfallversicherungen in einem Preisbereich zwischen ungefähr 110 und 360 Euro zur Verfügung. Insoweit spielt der ausgeübte Beruf eine große Rolle bei Unfallversicherungen. Ausgesprochen günstig kommen die Unfallversicherungen für Kinder daher, hier wird üblicherweise eine Progression von 500 % angesetzt, was eine Invaliditätsleistung von 500.000 Euro bedeutet. Die höhere Progression bei Unfallversicherungen für Kinder wird deshalb gern gewählt, weil diese im Falle eines Falles mehr Geld benötigen. Trotz der höheren Progressionsleistung liegen die Beiträge bei den Unfallversicherungen für Kinder aktuell zwischen etwa 42 und 233 Euro pro Jahr.

Die Qual der Wahl – Unfallversicherungen finden

Nun kommt es darauf an, welche Leistungen bei welchem Angebot eingeschlossen sind. Reicht die preiswerteste Versicherung und welches Leistungsspektrum wird geboten? Wollen Sie das Maximum an Leistungen ohne Rücksicht auf den Jahresbeitrag? Was bieten Unfallversicherungen, deren Beiträge sich eher im mittleren Preislevel bewegen? All diese Fragen beantworte ich Ihnen gerne. Sprechen Sie mich an, ich berate Sie und helfe Ihnen, eine passende Unfallversicherungen zu finden.

Schreiben Sie mich einfach per Mail an oder fordern Sie hier einen Anruf von mir an und wir telefonieren in den kommenden Tagen miteinander.

Versicherungsmaklerin Marion Wickermann bloggte das für Sie im März 2017

Versicherungsvergleiche – braucht man die denn?

erstellt am: 24.03.2017 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Allgemein, Versicherungsarten |

Klare Antwort: ja, unbedingt. Durch Versicherungsvergleiche finden Sie die Versicherung, die zu Ihrer Situation, Ihren Lebensumständen und Ihrem Geldbeutel passt. Heutzutage finden Sie unzählige Möglichkeiten für Versicherungsvergleiche. Suchen Sie eine Autoversicherung? Eine Wohngebäudeversicherung? Eine Privathaftpflichtversicherung? Interessieren Sie sich für eine Unfallversicherung oder eine Vorsorgeversicherung für´s Alter? Alles kein Problem. Versicherungsvergleiche ermöglichen es Ihnen, in nahezu allen Sparten des Versicherungswesens eine passende Versicherung zu finden.

Was sind überhaupt Versicherungsvergleiche?

Unter einem Versicherungsvergleich versteht man einen Service, den Vorsorgeberater wie beispielsweise Versicherungsvertreter oder Versicherungsmakler ihren Kunden anbieten. Allerdings gibt es auch allgemeine Vergleichsportale, bei denen man Versicherungsvergleiche anstellen kann. Sinn und Zweck der Versicherungsvergleiche ist es, dem Interessenten/dem Kunden ein breites Spektrum an Angeboten zu präsentieren, damit dieser künftige Versicherungsnehmer sich einen Überblick über die Prämien und die Leistungen der verschiedenen Anbieter verschaffen kann. Gegenstand der Versicherungsvergleiche sind meistens Versicherungen für den privaten Bedarf, wobei neben Sachversicherungen auch Vorsorgeversicherungen ins Spiel kommen.

Versicherungsvergleiche anstellen

Um Versicherungsvergleiche anzustellen, braucht es scheinbar nicht viel. Denn diese Versicherungsvergleiche werden häufig angeboten und sind von der Handhabung her so aufgebaut, dass sie auch der Laie durchführen kann. Also, oberflächlich betrachtet. Doch wenn man sich näher mit der Materie beschäftigt, sieht es nicht mehr ganz so einfach aus. Denn Versicherungsvergleiche sind nur dann aussagekräftig und objektiv, wenn Sie die entsprechenden Kriterien vergleichen. Dazu müssen Sie erstens Ihre Lebenssituation unter die Lupe nehmen. Ein Single braucht andere Versicherungen als eine Familie, das ist schon mal eine Tatsache. Dann müssen Sie genau wissen, was Sie wollen. Wie soll das aber gehen, wenn Sie gar nicht wissen, was Sie kriegen können? Daraus ergibt sich logisch, dass Versicherungsvergleiche nicht so einfach sind, wie man es dem Versicherungsnehmern glauben machen möchte.

Versicherungsvergleiche bei der Versicherungsfachfrau

Daher ist es besser, sich in Sachen Versicherungsvergleiche beraten zu lassen. Wenden Sie sich dazu gerne an mich. Als Ihre Versicherungsmaklerin werde ich zunächst gemeinsam mit Ihnen die Situation besprechen und Ihnen dann vorstellen, was für Sie als Single, Familie oder Senior wichtig ist und worauf Sie Ihr Augenmerk legen sollten, wenn Sie Versicherungsvergleiche anstellen möchten. Selbstverständlich erhalten Sie bei mir auch Gelegenheit, diese Versicherungsvergleiche selbst durchzuführen – allerdings macht es deutlich mehr Sinn, wenn die Versicherungsvergleiche nach einer umfassenden Beratung angestellt werden. Diese Beratung kann ganz nach Ihren Wünschen gestaltet werden. Bevorzugen Sie das persönliche Gespräch? Dann machen Sie einen Termin aus und kommen Sie zu mir im mein Büro. Oder wir unterhalten uns ausführlich am Telefon. Oder wir skypen oder nutzen anderen Onlinedienste. Sie erreichen mich auch per Mail oder via whatsapp – es gibt viele Möglichkeiten. Nach der Beratung stehen Ihnen genauso wie jetzt auch schon meine Vergleichsrechner für Versicherungsvergleiche zur Verfügung – aber jetzt sind Sie informiert und wissen, welche Kriterien Sie beachten sollten. Auf Wunsch führe ich allerdings diese Versicherungsvergleiche auch für Sie durch. Sprechen Sie mich an, ich berate Sie gerne.

Einen Anruf können Sie hier anfordern.

Günstige Autoversicherungen

erstellt am: 17.03.2017 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Allgemein, Autoversicherungen, Versicherungsarten |

Des Deutschen liebstes Kind gut versichern – günstige Autoversicherungen

Nach wie vor ist der Deutschen liebstes Kind das Auto – Statussymbol und Traum in einem. Nur wenige sehen in ihrem Auto ausschließlich das Fortbewegungsmittel. Doch egal aus welchem Grund man das gute Stück anschafft, was es gekostet hat und welchen Zweck es erfüllen soll, fest steht, dass jedes Auto versichert werden muss. Das ist gesetzlich vorgeschrieben. Aber da der Durchschnittbürger auch gerne mal sparsam ist, sind günstige Autoversicherungen gesucht.

Autoversicherung gesetzlich vorgeschrieben

In fast allen Ländern der Erde ist zumindest die KFZ-Haftpflicht vorgeschrieben. Wer mit seinem Auto einen Schaden verursacht, wird zur Kasse gebeten. Daher hat es seinen guten Grund, dass der Gesetzgeber zumindest die KFZ-Haftpflicht als zwingende Pflichtversicherung vorgeschrieben hat. Ohne die KFZ-Haftpflicht das das Fahrzeug nicht im öffentlichen Raum bewegt werden. Glücklicherweise gibt es viele günstige Autoversicherungen – man muss sie nur finden.

Günstige Autoversicherungen durch einen Preisvergleich finden

Wer günstige Autoversicherungen sucht, steht vor einer wahren Flut an Angeboten, die sich nicht selten mit Superlativen gegenseitig zu übertrumpfen suchen. „Hier finden Sie die beste Autoversicherung…“, oder „ wechseln Sie jetzt zur günstigsten Versicherung“ sind beliebte Phrasen, mit denen für günstige Autoversicherungen geworben wird. Doch wie gut diese vermeintlich attraktiven Angebote wirklich sind, erfahren Sie erst, wenn Sie günstige Autoversicherungen intensiv vergleichen. Dabei dürfen Sie aber nicht ausschließlich nach den Beiträgen schauen. Was nutzt der niedrige Beitrag, wenn die Deckungssumme nicht ausreichend hoch angesetzt wird? Welche Bedingungen müssen erfüllt sein, damit der Beitrag für günstige Autoversicherungen wirklich so gering bleibt? Kommen beispielsweise höhere Prämien ins Spiel, wenn sich die gefahrene Kilometerleistung erhöht? Oder wenn nicht nur ein, sondern mehrere Fahrer das Auto nutzen, was ja beim Familienauto in der Regel der Fall ist?

Günstige Autoversicherungen – aber bitte im Gesamtpaket gut und günstig

Günstige Autoversicherungen im PKW-Versicherungsrechner auf www.ass-compare.de

Günstige Autoversicherungen im PKW-Versicherungsrechner auf www.ass-compare.de

Sie sehen beim Preisvergleich, den Sie anstellen, um günstige Autoversicherungen zu finden, müssen Sie auf viele verschiedene Kriterien achten. Erst dann können Sie günstige Autoversicherungen, die in die engere Wahl kommen, objektiv vergleichen und zu einem realistischen Ergebnis kommen. Vielleicht stellt sich am Ende Ihrer Recherche heraus, dass die Versicherung, die für Sie und Ihre Lebensumstände am besten passt, nicht unbedingt diejenige mit den niedrigsten Beiträgen ist – aber das sollte Sie nicht verunsichern. Zahlen Sie lieber eine etwas höhere Prämie und genießen Sie den Versicherungsschutz, den Sie für sich und Ihr Auto brauchen. Günstige Autoversicherungen sind nämlich immer diejenigen, bei denen das Gesamtpaket aus gut und günstig passt. Wenn Sie günstige Autoversicherungen suchen, sollten Sie immer das Preis-Leistungsverhältnis im Auge behalten.

Günstige Autoversicherungen in der Kasko-Versicherung

Ob Sie zusätzlich zur vorgeschrieben KFZ-Haftpflicht noch eine Teil- oder Vollkasko-Versicherung abschließen, bleibt Ihnen überlassen. Aber eingedenk der Tatsache, dass das Auto weiterhin als „liebstes Kind“ der Deutschen gilt, gibt es kaum einen Fahrzeughalter, der nicht zumindest die Teilkasko-Versicherung abschließt. Im Bereich der Kasko-Versicherungen gibt es ebenfalls günstige Autoversicherungen. Aber auch hier gilt: Nehmen Sie nicht ungeprüft diejenige, die mit den niedrigsten Beiträgen besticht. Vergleichen Sie günstige Autoversicherungen hinsichtlich der unterschiedlichen Kriterien und finden Sie auf diese Weise günstige Autoversicherungen, die auf Ihre individuelle Situation zugeschnitten sind.

Ich helfe Ihnen dabei gerne und auch auf meiner Internetseite können Sie unter dem Punkt “Versicherungen berechnen” alle möglichen Versicherung schnell und einfach selbst berechnen und miteinander vergleichen. So natürlich auch die Autoversicherung. Sie können immer 3 Versicherungen ankreuzen und mitteln einem Leistungsvergleich miteinander vergleichen. So sehen Sie schnell, was in welcher Versicherung enthalten ist und was nicht.

Wenn Sie nicht alleine rumrechnen wollen übernehme ich das gerne für Sie. Fordern Sie dafür einfach einen Anruf von mir hier an und ich melde mich in den kommenden Tagen und rechne Ihnen – wenn Sie wollen – direkt während unseres Telefonats ein schönes Angebot aus.

Vielleicht bis bald und einen schönen Tag noch! März 2017 Versicherungsmaklerin Marion Wickermann

Was wünschen Sie sich eigentlich von einer Versicherungsmaklerin??

erstellt am: 10.03.2017 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Allgemein, Versicherungsarten |

Wer sich mit seinen Versicherungen beschäftigt, seine persönliche Versicherungssituation überdenken oder verändern möchte, sollte fachmännischen Rat in Anspruch nehmen. Viele wenden sich dann an mich – an Ihre Versicherungsmaklerin.

Was tut denn eigentlich eine Versicherungsmaklerin?

Eine Versicherungsmaklerin vermittelt Versicherungen. Punkt. Das ist erst einmal die Kurzform der Tätigkeitsbeschreibung. Aber – wie facettenreich und vielschichtig ist diese Tätigkeit! Als Versicherungsmaklerin stelle ich mich auf jeden neuen Kunden ein. Zuerst ist Zuhören angesagt und das genaue Studieren seiner mitgebrachten schriftlichen Unterlagen. Dann mache ich mir ein Bild über die persönliche Situation der jeweiligen Interessenten und finde im Gespräch und durch gezieltes Nachfragen heraus, welche Versicherungen gewünscht sind, über welche Versicherungen der Interessent mehr wissen möchte und über was sich der zukünftige Kunde evtl. geärgert hat. Doch das ist mein Part. Was wünschen Sie sich von Ihrer Versicherungsmaklerin? Diese Frage stelle ich Ihnen, meinen Interessenten und hoffentlich zukünftigen Kunden.  Wünschen Sie sich von Ihrer Versicherungsmaklerin, dass sie sich in Ihre Probleme, in Ihre Situation hineinversetzt? Und sollte Ihre Versicherungsmaklerin nicht bemüht sein, mit Ihnen gemeinsam eine Lösung zu finden, die Ihnen ein individuelles Versicherungspaket bietet? Doch, genau das können Sie von mir als Ihrer Versicherungsmaklerin erwarten. Genau das sind die Prioritäten, die ich bei meiner Arbeit als Versicherungsmaklerin setze. Versicherungen vergleichen können Sie auch selbst – dafür gibt es schließlich die Online-Versicherungsvergleiche. Aber wissen Sie wirklich, ob dieses Angebot  für Sie passt? Als ihre Versicherungsmaklerin vermittele Ihnen nicht nur Versicherungen, sondern ich berate und unterstütze Sie in allen Fragen rund um Ihre Versicherungen. Erfahrungsgemäß ist das Versicherungsgeschäft auch immer ein “Nasengeschäft” und das ist gut so. Wir können alle nicht zaubern, doch die persönlichen Einstellungen und Ansprüche variieren von Versicherungsmaklerin zu Versicherungsmaklerin und von Versicherungsmakler zu Versicherungsmakler. Versicherungsmaklerin und Interessent passen in der Regel zueinander, können gut miteinander kommunizieren, sind sich sympathisch. Wenn das nicht so ist, ist ein gescheites Miteinander fast unmöglich und auch nicht gewollt.

Versicherungsmaklerin oder Versicherungsvertreterin?

Beide vermitteln Versicherungen. Das ist klar. Doch während die Versicherungsvertreterin meist bei einer Versicherungsgesellschaft angestellt ist und somit auch nur die Produkte eben dieser Versicherungsgesellschaft anbieten kann, schöpft die Versicherungsmaklerin aus einem breiten Angebot. Dadurch, dass die Versicherungsmaklerin nicht an eine bestimmte Versicherungsgesellschaft gebunden ist, steht ihr eine wesentlich breitere Angebotspalette zur Verfügung. Gesellschaftsübergreifend kann die Versicherungsmaklerin das für Sie passende Versicherungspaket schnüren, das individuell auf Ihre persönliche Situation abgestimmt ist.

Zusammenarbeit mit Ihrer Versicherungsmaklerin

Das Verhältnis zwischen Ihnen als Interessenten und Kunden und mir als Ihrer Versicherungsmaklerin sollte von Interesse und gegenseitigem Respekt getragen werden. Und auch Vertrauen spielt eine große Rolle. Um Ihnen passende Angebote zu erstellen, muß ich zum Beispiel ihren Verdienst kennen etc.. Erst dann, wenn ich Ihre persönliche Situation kenne, kann ich als Versicherungsmaklerin wirklich effektiv für Sie tätig werden. Daher ist es wichtig, dass Sie eng mit mir zusammenarbeiten und mir unter anderem auch Veränderungen in Ihrer Lebenssituation anzeigen, die ein Überarbeiten Ihres Versicherungspaketes nötig machen – zum Beispiel, wenn Sie das Single-Dasein beenden und eine Ehe eingehen. Oder wenn Kinder kommen. Oder Sie ein Eigenheim erwerben. All das interessiert mich – nicht deshalb, weil ich aus Neugier persönlichen Anteil am Schicksal meiner Kunden nehme, sondern weil ich als Versicherungsmaklerin auf die Veränderungen mit einem der neuen Situation angepassten Angebot reagieren möchte und zwar in ihrem Sinne und zu ihrer Zufriedenheit.

In Bildern gesprochen heißt das für Sie, ich biete Ihnen einen bunten Blumenstrauß an Möglichkeiten an, weise auf die Vorzüge und Wichtigkeit der einzelnen Blüten hin und Sie wählen aus dem Strauß das aus, was Ihnen gefällt und was Sie für wichtig und richtig halten.

Wenn Ihnen gefällt, was Sie lesen, fordern Sie einfach einen Anruf von mir hier an und wir telefonieren in den kommenden Tagen einfach mal.

So das war es. Der März hat es blogmäßig in sich, dafür habe ich im Januar etwas geschwächelt, aber auch ihre Versicherungsmaklerin ist nur ein Mensch ;-)

März 2017

Die wichtigsten Versicherungen sind für jeden andere

erstellt am: 03.03.2017 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Allgemein, Versicherungsarten |

Welche Versicherungen sind am wichtigsten?? Ich denke, da wird es viele unterschiedliche Meinungen geben. Leider ist es aber in der Praxis so, dass im täglichen Leben immer mal wieder Situationen auftreten, wo man froh ist, wenn man sich  abgesichert hat. Doch dazu muss man wissen, welches die wichtigsten Versicherungen sind.

Die wichtigsten Versicherungen sind welche?

Die wichtigsten Versicherungen sind grob gesagt all jene, die für die persönliche Situation des jeweiligen Versicherungsnehmers nötig sind. Wer kein Wohneigentum besitzt, braucht keine Wohngebäudeversicherung. Für den Single, der weder Partner noch Kinder zu versorgen hat, macht die Risikolebensversicherung keinen Sinn. Und doch gibt es Versicherungen, die als die wichtigsten Versicherungen angesehen werden müssen, einfach, weil diese Versicherungen unabhängig von der Lebenssituation und den individuellen Umständen eigentlich unverzichtbar sind.

Jeder, der selbstständig oder im Angestelltenverhältnis seinen Lebensunterhalt verdient und einen gewissen Lebensstandard besitzt, sollte über die wichtigsten Versicherungen Bescheid wissen und diese in sein persönliches Versicherungspaket integrieren. Wobei die wichtigsten Versicherungen wiederum in Sachversicherungen und Vorsorgeversicherungen unterteilt werden sollten.

Die wichtigsten Versicherungen in Puncto Sachversicherungen

Unter die wichtigsten Versicherungen, die wirklich jeder haben sollte, fallen die Privathaftpflichtversicherung, die Hausratversicherung, die Rechtsschutz- und die Unfallversicherung. Für Autobesitzer kommt natürlich noch die KFZ-Versicherung hinzu, aber diese ist ja gesetzlich vorgeschrieben. Die anderen nicht. Es ist jedem selbst überlassen, ob er seinen Hausrat versichern möchte. Wenn er es aber nicht tut, stellt er möglicherweise fest, dass die Hausratversicherung unter die Rubrik “die wichtigsten Versicherungen“ fällt, wenn ein Schaden eingetreten ist. Da macht man sich dann Vorwürfe, wenn womöglich die gesamte Wohnungseinrichtung neu angeschafft werden muss und alles, was in der Wohnung war oder im Haus vernichtet oder unbrauchbar ist. Wie viel einfacher wäre es jetzt, wenn es eine Hausratversicherung gäbe…. .

Ähnlich sieht es bei der Unfallversicherung aus. Solange es nicht zu einem Unfall kommt, hat man gut lachen. Aber durch eine winzige Unachtsamkeit, einen Bruchteil einer Sekunde falsch reagiert – schon kann es passiert sein. Wie gut ist es in dieser Situation, wenn es eine gute Unfallversicherung gibt. Gut in der Hinsicht, dass auch die Unfallversicherung zu der Lebenssituation der versicherten Personen passen sollte. Die wichtigsten Versicherungen schließen aber auch die Rechtsschutzversicherung ein. Sagen Sie jetzt nicht: Ich bin ein so friedfertiger Mensch, ich brauche so etwas nicht. „Es kann der Beste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt“. In dieser Volksweisheit steckt viel Wahrheit. Sie können nicht verhindern, in einen Rechtsstreit hineingezogen zu werden. Und wie gut ist es dann, wenn Sie sich entspannt zurücklehnen und sich auf Ihre Rechtsschutzversicherung verlassen können!

Die wichtigsten Versicherungen schließen auch die Haftpflichtversicherung ein.

Hunde-OP-Versicherung, am besten von und mit Versicherungsmaklerin Marion Wickermann

Hunde-Versicherung, am besten von und mit Versicherungsmaklerin Marion Wickermann

Ich habe Ihnen kurz die wichtigsten Versicherungen im Feld der Sachversicherungen vorgestellt. Doch eine fehlt – die Privathaftpflichtversicherung. Es ist schon fast als leichtsinnig zu bezeichnen, wenn jemand auf die Privathaftpflichtversicherung verzichtet. Die Privathaftpflichtversicherung schützt Sie als Versicherungsnehmer gegen Ansprüche, die von anderen an Sie herangetragen werden. Und zwar nicht nur Sie, sondern, je nach Gestaltung des Versicherungsvertrages, auch an Ihre ganze Familie. Der Klassiker ist der vom Junior in die Terrassentür des Nachbarn gepfefferte Fußball. Obwohl der Klassiker mit dem Fußball vielleicht auch eine Glasversicherung brauchen würde?!? Und wessen Familie durch den Familienhund bereichert wird, der sollte unbedingt eine Hundehalter- beziehungsweise Tierhalterhaftpflichtversicherung abschließen.

Die wichtigsten Versicherungen in Puncto Vorsorgeversicherungen

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung, die Krankenhaustagegeldversicherung ab dem 43. Tag, eine private Rentenversicherung, der Existenzschutz, die Pflegeversicherung und die Sterbegeldversicherung – das sind meiner Meinung nach die wichtigsten Versicherungen im Vorsorgebereich. Ob eine Risikolebensversicherung zur Absicherung der Kinder oder des Partners sinnvoll ist, kommt wiederum auf die persönliche Situation an. Doch diese Vorsorge ist, wie gesagt, abhängig von der Lebenssituation, die sich selbstverständlich bei jedem anders gestaltet und auch jeder geht mit der Absicherung anders um. Die einen möchten unbedingt die Ausbildung/das Studium ihres Kindes absichern, die andern sagen, uns hat keiner geholfen, sollen unsere Kinder doch sehen, wie sie klarkommen, sobald sie 18 Jahre als sind. Daher kann man für die wichtigsten Versicherungen im Vorsorgebereich keine allgemeingültigen Empfehlungen aussprechen. Bestimmte Berufsgruppen, unter anderem auch Selbstständige, müssen zum Beispiel auch besondere Prioritäten setzen, was die wichtigsten Versicherungen hinsichtlich der Vorsorge betrifft.

Möchten Sie mehr wissen, soll ich Ihnen eine bestimmte Versicherung ausrechnen oder sind Sie noch gar nicht abgesichert und möchten gerne von einer Versicherungsmaklerin beraten werden, die Zugriff auf viele unterschiedliche Versicherer hat und nicht nur mit einer einzigen Versicherung zusammenarbeitet? Dann fordern Sie doch einfach hier einen Anruf von mir an und ich melde mich bei Ihnen!

So, das war – glaube ich – schon der 3. Blog in diesem Monat von mir für Sie, daher verabschiede ich mich für heute und wünsche Ihnen ein schönes Wochenende. Ihre Versicherungsmaklerin Marion Wickermann im März 2017

Versicherungsvergleiche

erstellt am: 28.02.2017 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Allgemein, Versicherungsarten |

Die besten Versicherungen sind die, die man nicht braucht. Wenn aber ein Schaden eingetreten ist und man feststellt, dass ausgerechnet dieses Ereignis nicht versichert ist, dann ist das mehr als bitter.

Was schützt vor einer solchen Situation? Ganz klar: regelmäßiges Überprüfen der Versicherungen. Und wenn man schon dabei ist, kann man ja auch mal Versicherungsvergleiche anstellen, um zu sehen, ob man für das gleiche oder sogar weniger Geld umfassendere Leistungen erhalten kann.

Sachversicherungen überprüfen und Versicherungsvergleiche anstellen

Nehmen wir mal an, Sie richten voller Stolz Ihre erste eigene Wohnung ein. Supertoll, ein bis zwei Zimmer, Küche, Bad. Ein eigenes kleines Reich. Und selbstverständlich schließen Sie eine Hausratversicherung ab. Der Fernseher, die Anlage, der PC – mal ganz abgesehen von den Möbeln – all das soll ja geschützt werden. Oder Sie möchten zumindest das Gleichwertige wieder anschaffen können, wenn es durch einen Schaden ruiniert wurde. Sie stellen Versicherungsvergleiche an und schließen eine Hausratversicherung ab. Ihre Lebenssituation ändert sich. Sie finden einen Partner, beziehen gemeinsam eine größere Wohnung. Später dann vielleicht sogar das eigene Haus. Und bei all dem steht die Hausratversicherung noch auf dem Stand Ihrer ersten kleinen Wohnung. Fällt Ihnen was auf? Richtig. Das passt so nicht. Man sollte bei jeder Veränderung der Lebenssituation auch die Versicherungen überprüfen. Stellen Sie dabei fest, dass eine Über- oder Unterversicherung besteht, wird es Zeit zum Handeln.

Stellen Sie Versicherungsvergleiche an, um eine Versicherung zu finden. Wobei die günstigste Versicherung nicht diejenige ist, die die niedrigste Jahresprämie aufweist, sondern diejenige mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis.

Versicherungsvergleiche anstellen – aber richtig

Wer Versicherungsvergleiche ausschließlich nach den Beiträgen beurteilt, liegt in meinen Augen komplett verkehrt. Aussagefähige Versicherungsvergleiche müssen viele unterschiedliche Kriterien berücksichtigen. Versicherungsvergleiche sind nur dann sinnvoll, wenn Sie auch die Leistungen einander gegenüberstellen. Welche Gefahren und Risiken sind eingeschlossen? Gibt es eine Dynamik? Diese sorgt dafür, dass eine Wertsteigerung immer eingeschlossen ist, ein durchaus wichtiger Gesichtspunkt. Vor allem bei den KFZ-Versicherungen oder bei Kranken- und Pflegeversicherungen sowie bei Unfallversichrungen ist den Leistungen größte Beachtung zu schenken. Versicherungsvergleiche dienen unter anderem auch dazu, eine im Verhältnis bessere Versicherung zu finden, sprich unter dem Strich ein besseres Preis-Leistungsangebot zu erhalten.

Versicherungsvergleiche und die Familiensituation

Im Laufe Ihres Lebens verändert sich Ihre Lebenssituation immer wieder. Das Beispiel der Hausratversicherung lässt sich beliebig auf weitere Bereiche Ihres Lebens erweitern. Für das eigene Haus sollten Sie eine Wohngebäudeversicherung abschließen, der Familienhund braucht dringend die Tierhalterhaftpflichtversicherung, heranwachsende Kinder müssen in der Privathaftpflichtversicherung berücksichtigt werden. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihre Versicherungssituation regelmäßig zu überprüfen und Versicherungsvergleiche anzustellen. Das intensive Beratungsgespräch mit Ihrer Versicherungsmaklerin ist in dieser Lage ausgesprochen hilfreich.

Als Ihre Versicherungsmaklerin berate Sie nicht nur gut und hilfreich, sondern kann Ihnen auch in Sachen Versicherungsvergleiche behilflich sein oder solche Versicherungsvergleiche für Sie durchführen. Das setzt allerdings voraus, dass Sie das Gespräch mit mir suchen und wir gemeinsam eine Richtung finden und das Angebotspaket dann zu ihrer Lebenssituation paßt. Denn so unterschiedlich wie die Lebenswege und Lebenssituationen sind auch die Möglichkeiten, die sich Ihnen durch die Versicherungsvergleiche eröffnen. Wenden Sie sich gerne an mich. Am einfachsten ist es vielleicht, einfach hier einen Anruf von mir anzufordern. Der Austausch zwischen Ihnen als Kunden/Interessenten und mir als Versicherungsmaklerin ist der Grundstein zu dem für Sie passenden Versicherungspaket.

So, das war es für heute von mir für Sie. Ihre Versicherungsmaklerin Marion Wickermann im Februar 2017

Seite 1 von 36
12345